Logo

Digitaler Aktionstag am 18. Mai 2021

mit Melanie Schranz von der Lakeside Labs GmbH

Der nächste digitale Girls' Day Aktionstag steht vor der Türe - schau' vorbei und lerne Melanie Schranz, Forscherin* in der Lakeside Labs GmbH, kennen und mach' bei vielen spannenden Übungen mit!


Um 09:00 Uhr geht's los!

Digitaler Aktionstag am 12. Mai 2021

Fachhochschule Kärnten - Campus Spittal

Die Fachhochschule Kärnten wurde 1995 gegründet und bietet zurzeit ungefähr30 Studiengänge in den Bereichen Bauingenieurwesen & Architektur, Engineering & IT, Gesundheit & Soziales sowie Wirtschaft & Management an. Student_innen der FH Kärnten können an vier Standorten studieren: Villach, Spittalan der Drau, Klagenfurt oder Feldkirchen.


Der Standort Spittal an der Drau

FHKaernten_1.png


Am Campus Spittal an der Drau können Student_innendas breiteund faszinierende Berufsfeld des Bauens kennenlernen und erlernen. Sie lernen unsere „gebaute“ Welt mitzugestalten. Bis ein Bauwerk fertiggestellt ist, braucht es immer einige Schritte:


FHKaernten4.png


Hier kannst du den Campus in Spittal an der Drau virtuell besuchen und dir bei einem Rundgang die Räumlichkeiten anschauen!


Was machen Architekt_innen eigentlich?


Architekt_innen beschäftigen sich mit der Planung von Gebäuden und Konstruktionen - also der Errichtung von Bauwerken. Bevor sie das tun können und dürfen, müssen sie das Architekturstudium bestehen. Architekt_innen sind sehr kreative Menschen, die aber auch konzentriert und genau arbeiten müssen. Als Architekt_in wird viel Verantwortung für die Sicherheit von Gebäuden übernommen, deshalb sind Architekt_innen auch für die Bewachung des Bauens zuständig.


Das Planen ist eine der wichtigsten Aufgaben von Architekt_innen. In ihrer Ausbildung lernen sie außerdem, wie Gebäude und andere Bauwerke (wie zum Beispiel Brücken, Türme) gebaut werden müssen, damit sie auch stabil und sicher sind. Bei ihren Ideen gibt es also auch immer ganz bestimmte Vorgaben und Regeln, an die sie sich halten müssen.


In diesem Video erzählen dir Studierende der FH Kärnten über ein spannendes Projekt, in dem sie neue Räume planen, bauen und gestalten und geben dir dadurch einen Einblick in ihre beruflichen Tätigkeiten als Architekt_innen - schau hinein :)


Hier kannst du dir noch die Ausstellung „Modelle-Vermittlung von Raum“ am Campus Spittal der FH Kärnten anschauen und dabei gleichzeitig virtuell den Standort in Spittal besuchen!


Jetzt wollen wir dir unsere Vorbildfrau Sabrina vorstellen


Nach ihrem Abschluss 2013 sammelte Sabrina Erfahrungen in verschiedenen Bauprojekten und Architekt_innenbüros in Klagenfurt. 2019 kehrt sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin* an den Campus Spittal zurück. Sie ist in der Lehre des Studienganges Architektur tätig und gestaltet den Außenauftritt sowie viele organisatorische Aufgaben des Studienbereichs mit.


Sabrina_1.png



Experiment: Stabtragwerke aus Holz und Gelee


Jetzt bist DU an der Reihe und darfst dich als Architektin* ausprobieren - viel Spaß beim Bauen!

exp1_1.pngexp2.pngexp3.png


Wir haben hier noch einen kleinen Lückentext für dich vorbereitet:


Lückentext.png


Wir wünschen DIR ganz viel Spaß beim Ausprobieren und bei deinem virtuellen Besuch an der Fachhochschule Kärnten - Campus Spittal.


Hier gibt's nochmal alle Lösungen für dich und das gesamte Arbeitspaket zum Download als PDF.


digitaler Aktionstag am 04.Mai 2021

Griffnerhaus GmbH in Griffen

Heute ist es soweit - wir reisen virtuell zum Unternehmen Girffnerhaus GmbH:

Griffnerhaus GmbH erfüllt seit über 40 Jahren Wohnträume von Häuslbauer_innen in Österreich und vielen anderen Ländern in Europa. Wie können die Wohnträume erfüllt werden? – das Unternehmen baut schöne Fertighäuser aus Holz, wie du auf den Bildern sehen kannst. Über 100 Mitarbeiter_innen arbeiten bei dem Unternehmen und sind dafür zuständig, die Träume und Wünsche der Kund_innen wahr werden zu lassen.


Beim Unternehmen Griffnerhaus GmbH kannst du die Berufe Fertigteilhausbauer_in, Zimmereitechniker_in und Technische_r Zeichner_in erlernen. Wir wollen dir heute den Beruf der Technischen Zeichner_in vorstellen.


1Griffner_1.png



Was machen Technische Zeichner_innen?

Technische Zeichner_innen …

  • erstellen technische Zeichnungen – einfach gesagt: zeichnen sie Pläne für den Bau von Maschinen oder Häusern und anderen Bauwerken
  • verbessern und vervollständigen bereits bestehende Zeichnungen
  • sind für die Aufbewahrung der Zeichnungen zuständig
  • außerdem sind sie für die Erstellung von Stücklisten für die Materialvorbereitung verantwortlich

Worauf müssen Technische Zeichner_innen achten?

Sie müssen sehr genau arbeiten, weil die Zeichnungen auf den Millimeter genau sein müssen – du kannst dir zum Vergleich ein Lineal nehmen, um zu sehen, wie genau die Zeichnungen sein müssen. Das ist sehr wichtig, weil die Zeichnungen als Vorlagen verwendet werden, um später Maschinen, Geräte, Motoren oder andere Konstruktionen genau so zu bauen, wie sie im Plan von den Technischen Zeichner_innen gezeichnet wurden.


Zuerst werden die Pläne mit der Hand gezeichnet. Dafür brauchen Technische Zeichner_innen einen Zirkel, Lineale, Tabellen und Schrift- und Zeichenschablonen – mit einigen dieser Dinge hast du bestimmt auch schon gearbeitet. Die meiste Zeit arbeiten sie aber mit einem Computer, wo sie ihre Zeichnungen mit verschiedenen Programmen erstellen.


1TechnischeZeichnerin_1.png


Wir haben noch ein Video gefunden, wo dir noch einmal erklärt wird, was Technische Zeichner_innen genau machen - hier kannst du es dir ansehen!


Jetzt möchten wir dir unsere Vorbildfrau vorstellen:

Sabrina arbeitet als Technische Zeichnerin beim Unternehmen Griffnerhaus GmbH - hier könnt ihr nachlesen, welchen Traumberuf sie in der Volksschule hatte, was sie an ihrem Berufs ganz besonders gerne mag und Vieles mehr:


1Sabine_1.png


Deine erste Aufgabe: Kreuzworträtsel

Beantworte die Fragen richtig und du erhälst ein Lösungswort!


1. Was baut das Unternehmen Griffnerhaus GmbH?

2. Welchen Baustoff verarbeitet das Unternehmen Griffnerhaus GmbH?

3. Was müssen technische Zeichner_innen als allererstes anfertigen?

4. Welchen Traumberuf hatte unsere Vorbildfrau* Sabine in der Volksschule?

5. Was hat sich unsere Vorbildfrau* Sabine von ihrem ersten selbstverdienten Geld gekauft?

6. Was verwenden technische Zeichner_innen neben Linealen, Tabellen und Schablonen noch zum Anfertigen von händischen Zeichnungen?

7. Welches elektronische Hilfsmittel unterstützt technische Zeichner_innen beim Arbeiten?


Hier kommst du zum Rätsel :)


Kreuzworträtsel.png



Deine zweite Aufgabe: Fertige deine eigenen Zeichnungen an

Du siehst vorgefertigte Zeichnungen, zeichne die Zeichnungen genau nach – nimm dir ein kariertes Blatt, ein Lineal, einen Radiergummi und einen Bleistift zur Hilfe:

Übung_1.png


Deine vierte Aufgabe: zeichne dein Traumhaus!

Du hast viel über die Griffnerhaus GmbH gelesen und über den Beruf Technische_r Zeichner_in gelernt. Versuche dich als Technische Zeichnerin* und zeichne dein Traumhaus! – schick‘ (petrovic@maedchenzentrum.at) uns deine Zeichnung, wir leiten sie gerne an die Griffnerhaus GmbH weiter.


Hier kannst du das gesamte Arbeitspaket des Girls' Day digital als PDF downloaden!


Viel Spaß beim Ausprobieren!


Fotos: Griffnerhaus GmbH

digitale auftaktveranstaltung am 22. April 2021

Malerei Wieser GmbH in Hermagor

Zuerst wollen wir dir kurz das Unternehmen Malerei Wieser GmbH vorsellen:


Die Malerei Wieser GmbH arbeitet in vielen verschiedenen Bereichen der Malerei und des Kunsthandwerks. Mit unterschiedlichen Farben, Lacken oder Beschichtungen werden Materialen wie Beton, Holz, Kunststoff oder Metall verschönert. Die Mitarbeiter_innen können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das Team besteht aus 22 Mitarbeiter_innen: darunter ausgebildete Maler_innen und Beschichtungstechniker_innen. Heuer gibt es das Unternehmen schon seit 30 Jahren.


Auf dem Foto siehst du das bunte und kreative Unternehmen in Obermöschach, bei Hermagor:

Firmatags.JPG


In der Malerei Wieser GmbH kannst du den Lehrberuf Maler_in und Beschichtungstechniker_in erlernen. In diesem Beruf wird mit chemischen Lösungsmitteln und speziellen Malereiwerkzeugen wie zum Beispiel Rollen, Walzen, Pinsel und Spachteln gearbeitet. Damit werden dann Farben, Lacke, Lasuren und Polituren auf Untergründe aus Holz, Stein, Putz, Beton, Metall und Kunststoff aufgetragen. Kurz zusammengefasst: Maler_innen und Beschichtungstechniker_innen kennen sich mit allem, was mit Farben und Anstrichen zu tun hat, super aus.


2Tätigkeiten_richtig_1.png


3Elemente_1.png


4Kurzgesagt_1.png


Hier kannst du dir noch ein Video von einer Malerin* und Beschichtungstechnikerin* aus einem anderen Unternehmen anschauen!


wir wollen dir unsere zwei Vorbildfrauen* des Unternehmens Malerei Wieser GmbH Vorstellen:

Johanna, Malerin* und Beschichtungstechnikerin*:

1Johanna_1_1.png


Bettina, Malerin* und Beschichtungstechnikerin*:

2Bettinaa_1.png


Jetzt bist du an der Reihe: Beantworte die Fragen zu den Steckbriefen

Welchen Beruf erlernt Johanna?

Was macht Bettina in ihrer Arbeit besonders viel Spaß?

Welche Ziele hat Johanna für die nächsten 5 Jahre?


Hier haben wir noch zwei kleine Experiment für dich vorbereitet - viel Spaß beim Ausprobieren:

Experiment: Misch' dir deine eigene wasserfeste Farbe

1farbe_1.png


sogehts_1.png



Experiment: Papierchromatographie

Materialien:

  • 1 Rundfilter
  • 1 Sück Küchenrolle oder Klopapier
  • 1 Marmeladeglas
  • bunte Filzstifte
  • Schere
  • Wasser

so machst du es:

1. Schneide mit der Schere die Spitze eines Filters ab, sodass ein ca. 1 Zentimeter großes Loch entsteht.

2. Male mit den Filzstiften rund um das Loch.

3. Rolle ein Stück Küchenrolle oder Klopapier zu einem Docht zusammen und stecke ihn durch das Loch des bemalten Filters.

4. Fülle etwas Wasser in das Marmeladenglas.

5. Stelle nun den bemalten Filter mit dem Docht in das Marmeladenglas: der aufgemalte Kreis muss nach oben zeigen der Docht muss ins Wasser eintauchen.

6. Beobachte was geschieht und beschreibe es auf einem Blatt Papier :)


Hier kannst du dir das ganze Arbeitsblatt des heutigen Girls' Day digital noch einmal als PDF-Dokument downloaden.


Fotos: Malerei Wieser GmbH