Logo

AKTUELLES DETAIL

Bild: Lehrgang Politische Bildung
08.05.2022
Lehrgang Politische Bildung

Lehrgang Politische Bildung 2021/22: Abschluss für 14 Teilnehmerinnen


LR.in Schaar und Frauenbeauftragte Gabriel überreichten Abschlusszertifikate – 14 Teilnehmerinnen wurden mit Rüstzeug für die politische Praxis ausgestattet – Nächster Lehrgang in Vorbereitung


Klagenfurt (LPD). Glückwünsche gab es gestern, Samstag, für 14 Teilnehmerinnen des Lehrgangs "Politische Bildung – der Vorteil für Frauen am Weg in die Politik“ 2021/2022 bei der Verleihung der Abschlusszertifikate. „Mehr als die Hälfte der Kärntner Bevölkerung ist weiblich, das spiegelt sich jedoch in der Geschlechteraufteilung vieler politischer Ämter noch nicht wider. Jede einzelne Frau, die am Lehrgang teilnimmt und sich das Rüstzeug holt, um politische Verantwortung zu übernehmen und mitzubestimmen, ist für Kärnten ein Gewinn. Nur so können wir echte Chancengleichheit erreichen“, betonte Frauen-Landesrätin Sara Schaar.


Neben Modulen zu EU- und Verfassungsrecht, finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Kommunalpolitik oder PR und Öffentlichkeitsarbeit bietet der Lehrgang auch verschiedene Themenabende. Zu den Vortragenden zählen unter anderen die Politik- und Rechtswissenschaftlerin Kathrin Stainer-Hämmerle, Rechtswissenschaftlerin Doris Hattenberger und der Politik- und Medienberater Peter Plaikner. „Mit breit aufgestellten Inhalten und unseren renommierten Vortragenden und Coaches möchten wir Frauen ein solides Fundament für die politische Arbeit mitgeben und sie vor allem auch dabei unterstützen, ihre Potenziale zu entfalten“, erklärte Landesfrauenbeauftragte Martina Gabriel. „Im Frauen-Referat des Landes Kärnten setzten wir mittel- und langfristig vor allem darauf, die Unabhängigkeit von Frauen zu stärken – und das nicht nur in finanzieller Hinsicht“, ergänzte Schaar.


Durch ihre Tätigkeit im Gemeinderat hat sich Angelika Staats, Absolventin des Lehrgangs 2021/2022, entschlossen, am Lehrgang teilzunehmen: „Mir war es wichtig, die rechtlichen Rahmenbedingungen für die politische Arbeit in der Gemeinde kennenzulernen und zu wissen, welche Rechte und Pflichten Gemeindemandatare und der Bürgermeister haben. Der Lehrgang hat mir sehr viel gebracht, ich gehe jetzt selbstbewusster zu den Sitzungen.“


Nina Asprian, Gemeinderätin in Frantschach-St. Gertraud, ist ebenfalls Absolventin des Lehrgangs. „Neben den hochqualifizierten Vortragenden und der Möglichkeit, interessante Menschen kennenzulernen, war meiner Meinung nach auch das individuelle Coaching unglaublich hilfreich. Man lernt dabei viel über sich selbst und bekommt die Chance, sich weiterzuentwickeln, weshalb ich es anderen Mandatarinnen und Mandataren nur empfehlen kann.“


Covid-bedingt wurde der Großteil der Module des Lehrgangs 2021/2022 online abgehalten. „Wir würden es uns und den zukünftigen Teilnehmerinnen wünschen, dass der nächste Lehrgang - unter Einhaltung aller möglicherweise notwendigen Maßnahmen – wieder verstärkt in Präsenz stattfinden kann. Das Netzwerken und der Erfahrungsaustausch mit Vortragenden, Coaches und den anderen Teilnehmerinnen sind zentrale Aspekte des Lehrgangs und sollen wieder verstärkt gelebt werden können“, so Landesrätin Schaar.


Der Lehrgang 2022/23, der im Herbst starten soll, ist in Planung. Informationen dazu erhalten Interessentinnen beim Referat für Frauen und Gleichstellung und online unter frauen.ktn.gv.at.


Rückfragenhinweis: Büro LR.in Schaar

Redaktion: Pichler/Pirker/Stirn

Fotohinweis: Büro LR.in Schaar/Karin Wernig


https://www.ktn.gv.at/Service/News?nid=34389


« Zurück